Standesamt Höchst

Das seit 1960 im Gartenpavillion des Bolongaropalastes untergebrachte Standesamt zählt zu den romantischsten Hochzeitsorten in Frankfurt.

Die Anfänge

Am 23. Juni 1960 wurde der Trausaal im Emmerich-Pavillon des Standesamtsbezirks Frankfurt am Main-Höchst seiner Bestimmung übergeben. Noch heute gilt der Trausaal mit der Büste des Mainzer Kurfürsten Emmerich-Josef als Kleinod, wie man es nur selten findet.

Ursprünglich war der Westpavillon im Garten des Bolongaropalastes als Sommerresidenz des Kurfürsten gedacht und ist deshalb auch besonders reich geschmückt. Das Deckengemälde 'Vier Jahreszeiten' des 'kleinen Rokokosaals' in dem barocken Gebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert und wird Andrea Appiani zugeschrieben. Es zeigt unter anderem Amor und Psyche.

Vor der Nutzung durch das Standesamt diente der Pavillon übrigens dem legendären Oberbürgermeister Walter Kolb als Dienstwohnung.

Bild: Stadt Frankfurt am Main

50-Jahr Feier

Am 23. Juni 2010 konnte der Trausaal in Höchst seinen 50. Geburtstag feiern. Auch das Paar der ersten Stunde, Gertrude und Heinz Trapp, waren dabei. Die beiden gaben sich an jenem denkwürdigen 23. Juni 1960 als erstes und einziges Paar des Tages das Ja-Wort. Am Tag ihrer Goldenen Hochzeit haben sie trotz anderweitiger Verpflichtungen an diesem Ehrentag gerne mit den Standesbeamtinnen und Standesbeamten in Höchst gefeiert.

Trotz externer Angebote für die Eheschließung oder die Begründung der Lebenspartnerschaft (MAINTOWER, Seckbacher Rathaus) entscheidet sich immer noch der größte Teil der Paare aus Höchst bzw. den westlichen Stadtteilen für den Trausaal im Emmerich-Pavillon.

Bild: Stadt Frankfurt am Main

Besonderes

Um dessen Attraktivität noch zu steigern, lässt sich das Standesamt auch schon mal was Besonderes einfallen.

Seit einigen Jahren haben Heirats- und Verpartnerungswillige die Möglichkeit, an einem Freitag vor Weihnachten bei Kerzenschein zu heiraten oder eine Lebenspartnerschaft zu begründen. Es bedarf dabei nicht der gesonderten Erwähnung, dass die Termine für diese Abende in Windeseile vergeben sind.

Bild: Stadt Frankfurt am Main

Standesamt Frankfurt am Main (Bezirk Höchst)

06921245570

Seilerbahn 2

Wo können Sie Ihre Hochzeiten feiern?

Aber in Höchst gibt es nicht nur das schöne Standesamt, sondern zahlreiche Orte, an denen man die Hochzeitsfeier organisieren kann.

Lindner Hotel: Bietet viele Möglichkeiten, vis-a-vis zum Standesamt.

Schiff-Schlott: Auf dem Main, vom Standesamt aus zu sehen.

Gasthaus Zum Bären: Mit großem Saal, am schönen Schlossplatz.

Schlosskeller: Im Schloss.

Da Vincenzo: Im extra Saal.

Petras Eventlocation: Im Gewölbekeller oder auf der Terrasse.

Schiffsmeldestelle Höchst: In den sonnigen Monaten, direkt am Main.