Bühnen und Veranstaltungshallen

Neues Theater Höchst

Das 1987 gegründete Neue Theater Höchst zählt heute zu den bundesweit renommiertesten Kleinkunst- und Kabarett-Theatern und ist auch das älteste in Deutschland. 

Künstler und Gruppen aus den Genres Kabarett, Comedy und Musik gastieren hier mit ihren jeweils aktuellen Bühnenprogrammen. Für viele von ihnen ist es Stammhaus im Frankfurter Raum. Große Kabarettisten wie Richard Rogler und Georg Schramm und berühmte Comedians wie Kaya Yanar, Ingo Appelt und Michael Mittermaier traten hier schon auf, als sie noch gänzlich unbekannt waren.
Zweimal jährlich, jeweils März und November, bietet das Haus in Eigenproduktion einen Monat lang Varieté mit preisgekrönten Artisten und internationalen Stars.

06933999933

Emmerich-Josef-Straße 46a

www.neues-theater.de

Jahrhunderthalle Frankfurt

Die Jahrhunderthalle wurde 1963 vom Architekten Friedrich Wilhelm Krämer anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Hoechst AG gebaut. Die markante, frei stehende Halle ist aus der Luft sowie von Schiene und Straße aus weithin sichtbar und eine architektonische Meisterleistung. Grund dafür ist die für die Sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts ungewöhnliche Bauweise. Die Halle steht auf einer rechteckigen Basis, über die sich die charakteristische, freitragende Kuppel mit einem Durchmesser von 100 Metern spannt. Die Halle bietet bis zu 4.800 Besuchern Platz.

Die Jahrhunderthalle ist ein Zentrum der internationalen Ballettszene, Station der weltbesten Sinfonieorchester und Bühne für die ganz Großen aus Rock & Pop: von Jimi Hendrix über Santana und Coldplay bis zu den Black Eyed Peas und Tokio Hotel standen sie alle auf dieser Bühne.

Bild: Jahrhunderthalle Frankfurt

06936010

Pfaffenwiese

www.jahrhunderthalle.de

Alte Schlosserei Höchst

„Kultur unterm Dach der alten Schlosserei” heißt eine Veranstaltungsreihe in Höchst, die in der ehemaligen Schlosserei Biringer ihr Domizil gefunden hat. Die Anfänge dieser Reihe gehen auf das Jahr 1994 zurück. Engagierte Bürger haben die zwischenzeitlich vor dem Aus stehende Veranstaltungsreihe retten können und dafür den Verein „Kultur unterm Dach e.V.” gegründet.

Nach dem Motto „Kultur für alle” soll der Konzertbesuch für jeden Kulturinteressierten zugänglich und erschwinglich sein. Daher ist der Eintritt frei. Es wird stattdessen um eine freiwillige Spende gebeten. „Kultur unterm der Dach” unter der künstlerischen Leitung von Andrea Preusche-Glebocki möchte das kulturelle Leben in Höchst ergänzen. Die Konzertveranstaltungen aus den Bereichen Klassik und Jazz müssen dabei keinen Vergleich scheuen. Nach dem Konzert lädt jeweils ein Gast zu einem Glas Wein, bei dem die Besucher mit den Künstlern und anderen Gästen ins Gespräch kommen können.

Kultur unterm Dach Besucher-Regeln

0699349790

Albanusstraße 14

Theater in der Schleifergasse

Theater in der Schleifergasse (Katholisches Pfarrheim)

khrd(at)onlinehome.de
stefan.krenzer(at)UBL-IS.de

Schleifergasse 2

Weitere Adressen

Gesellschaft zu Förderung des Neuen Theaters e.V.
Clemens Noll
Reichsforststr. 34
60528 Frankfurt am Main