Höchster Schwimmverein begeht 125-jähriges Jubiläum mit Veranstaltungsserie

Während 3 Wochen im August treten regional und überregional bekannte Künstler und Entertainer im Festzelt auf dem Vereinsgelände des Höchster Schwimmverein (HöSV) „am Strandbad Höchst“ auf. Auftreten werden unter anderem Bodo Bach, Knacki Deuser, Michael Quast, Alex im Westerland, Quietschboys und Gypsys. Der Vorverkauf ist eröffnet.

Seit eine Reihe ehrwürdiger, dunkel gekleideter Herren im Gasthaus „Zum Bären“ im heutigen Frankfurter Stadtteil Höchst vor 125 Jahren die Gründungsveranstaltung abhielten, ist einiges passiert. Zwar sitzen immer noch regelmäßig HöSV’ler im „Bären“, aber ansonsten ist vieles anders geworden.

Ab 1920 befindet sich das Vereinsgelände am ehemals öffentlichen Strandbad Höchst. Damals lag es völlig frei, nahezu ohne Baumbestand, in der Schleife eines Nidda-Armes. Das Nidda-Wehr am eigentlichen Fluss, mit seinen markanten Wehrtürmen, diente es der Regulierung des Wasserstandes und ermöglichte so den Betrieb der Badeanstalt.

Durch Renaturierungsmaßnahmen ist das Nidda-Wehr heute nur noch mit einem von ursprünglich 2 Wehrtürmen vertreten und das Vereinsgelände ist mittlerweile mit einem schattenspendenden Baumbestand versehen, eingebettet in eine wunderschöne Naturlandschaft direkt vor der Frankfurter Skyline.

Das Vereinsgelände steht jedem Vereinsmitglied mit unbürokratischen Öffnungszeiten für Sport und Entspannung zur Verfügung. In Eigenregie wird die Technik betrieben und das Gelände gehegt und gepflegt.

Der HöSV ist einer der ältesten hessischen Großvereine mit aktuell über 2200 Mitgliedern. Er organisiert sich in drei sportliche Abteilungen; Schwimmen, Wasserspringen und Tauchen. Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Breitensportangebot wie Triathlon, Volleyball, Fußball Unterwasser-Rugby und Aquajogging. Der Verein hat eine bedeutende Jugendarbeit, die sich in der vierten Abteilung Kinder und Jugend widerspiegelt. Denn mehr als 35 % der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche.

Sportliche Erfolge verzeichnet der HöSV mit seinen „Wasserspringern“. Viele Deutsche Meistertitel, Europa- und Weltmeistertitel im Kunst- und Turmspringen sind das Resultat einer sehr guten Talentförderung. Seit 2013 trägt der HöSV das vom Deutschen Schwimmverband vergebene Gütesiegel „DSV Nachwuchsstützpunkt“.

Das Jubiläum wird im Zeitraum vom 21. August bis zum 08. September mit einer ansprechenden Veranstaltungsreihe gefeiert. Zu diesem Zweck wird auf dem großzügigen Vereinsgelände „Am Strandbad Höchst“ in Frankfurt Höchst ein großes Festzelt errichtet, indem lokal und überregional bekannte Künstler ihr Programm darbieten. Auftreten werden unter anderem Bodo Bach, Knacki Deuser Michael Quast, Alex im Westerland, Quietschboys und Gypsys, um nur einige zu nennen.

Eröffnet wird das Programm durch die Oper Hänsel und Gretel, von Engelbert Humperdinck. Dieser stellte die Oper auch 1893 fertig, vor genau 125 Jahren, ebenfalls hier in Frankfurt.

Zum offiziellen Festakt für geladene Gäste am 30. August wird der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Herr Peter Feldmann anwesend sein

Das vollständige Programm kann unter www.hoechster-schwimmverein.de/125-jahre eingesehen werden. Unter www.ticket-regional.de/hoesv1893 oder an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen bzw. unter der telefonischen Hotline 0 651 - 97 90 777 kann man Tickets erwerben.

Text Vorentwurf von HöSV. Bild-Rechte erteilt von HöSV, Gregor Gerlach.

Die Veranstaltungen finden Sie auch im Pro Höchst Veranstaltungskalender.